Nach dem ersten Viertel hatte man sich gegen den Gast aus Haltern eine angenehme Führung durch konzentrierte Umsetzung der Trainingsinhalte insbesondere durch fast breaks erspielt. Alle Spieler konnten von da an ihren Beitrag zum ersten Sieg leisten. Besonders im letzten Viertel zeigten sich deutlich die Unterschiede, in Form von Willen und Ausdauer. Trainer Christian Oelker ist sich sicher, dass die Mannschaft ihr wirkliches Potential noch lange nicht erreicht hat. Wir werden uns weiter entwickeln, egal ob Sieg oder Niederlage. Viertelergebnisse 19:6/15:15/9:7/19:8 62:36 Endstand

Zum Sasionbeginn musste die U14 der Turner eine klare Niederlage gegen die Gäste aus Dortmund hinnehmen. Man hatte sich viel vorgenommen zum Sasionauftakt, musste aber schnell feststellen, dass das Team von Trainer Sebastian König noch nicht so harmoniert auf dem Spielfeld wie man es sich vorgestellt hatte. In der Offensive war man leider zu harmlos und in der Defensive lief man den Gästen leider nur hinterher. Das Team hat das ganz Spiel hindurch gekämpft und sein Bestes gegeben. Trainer Sebastian König hat viel Gutes in dem Spiel gesehen woran man gemeinsam als Team in den nächsten Wochen arbeiten kann um sich besser darzustellen, als in diesem Spiel.

Viertelergebnisse: 5:21/4:18/11:25/4:12   Endergebnis: 24:82

gespielt haben: Kalthoff,N.; Öztürk,T.-T.; Brickenkamp,B. (3 Punkte); Manzow,S. (2 Punkte); Ergül,M. (2 Punkte); Osthoff Justiniano,F. (12 Punkte); Wegmann,M.F.; Euringer,N. (2 Punkte); Aydar,M.-C. (1 Punkt); Engelking,S. (2 Punkte)

Die Turner empfingen dieses Wochenende den Tabellennachbarn aus Lette. Trainer Sebastian König war klar, dass es kein einfaches Spiel werden würde, da die Gäste aus Lette den Turner körperlich überlegen waren. Das Spiel fing auch dementsprechend an. Die Gäste aus Lette spielten ein ums andere mal ihre körperliche Überlegenheit aus und gingen schnell mit einem 8:0 Lauf in Führung. Trainer Sebastian König reagierte mit einer Auszeit, die auch ihre Wirkung hatte. Die Turner waren jetzt aggressiver und intensiver in ihrer Verteidigung und konnten bis zur Viertelpause auf 17:23 verkürzen. Das zweite Viertel gehörte wieder den Gästen aus Lette, da die Leistungsträger der Turner schnell bei einer hohen Foulbelastung waren, Trainer Sebastian König reagieren musste und den Bankspielern viel Zeit gab. Erschwerend kam hinzu, dass zu viele einfache Punkte an der Freiwurflinie liegen gelassen wurden. Somit mussten die Turner mit einem 15 Punkte Rückstand in die Pause gehen. In der Halbzeitpause fand Trainer Sebastian König die richtigen Worte für sein Team und das zeigten sie von Anfang an im dritten Viertel. Mit einer sehr intensiven und aggressiven Ganzfeldpresse und einer guten Helpside-Defense fanden die Turner zurück zu alter Stärke. Die Turner konnten schnell den Ball in der Defense zurück gewinnen, ihre schnellen Fastbreaks ausspielen und somit konnten die Turner mit einer 1-Punkt-Führung in das letzte Viertel gehen. Die Turner spielten weiter wie im dritten Viertel mit einer intensiven Verteidigungsarbeit und hielten die Gäste bis zum Ende auf Abstand und konnten einen hochverdienten Sieg einfahren. Trainer Sebastian König war hochzufrieden mit dem Ergebnis. Vor allem mit der Leistung des gesamten Teams. Jetzt heißt es für die Turner, die Intensität noch einmal vor den Osterferien hochzuhalten, da man am nächsten Wochenende zu Gast bei dem Tabellenzweiten aus Kaiserau ist.


Endergebnis: 79:75    Viertelergebnisse: 17:23/14:23/28:12/20:17

gespielt haben: Öztürk,S.A.; Halla,G.; Euringer,A.(8 Punkte); Both,B.(10 Punkte); Ganija,L.; Finke,N.(16 Punkte); Wegmann,M.F.; Oduah,D.(11 Punkte); Brickenkamp,B.; Birkholz,L.(20 Punkte); Miele,M.(4 Punkte); Haverland,T.(10 Punkte)