Am 13. Spieltag war die 2. Mannschaft des UBC Münster zu Gast in Gütersloh. Die Turner mussten wieder einmal ersatzgeschwächt nur mit 8 Spielern antreten. Die Rückkehr von Tom Haverland war für Trainer Sebastian ein positiver Effekt, obwohl er noch leicht angeschlagen von einem Magen-Darm-Virus war.

Positiv eingestimmt gingen die jungen Turner ins Spiel und wollten die 80-Punkte-Niederlage aus dem Hinspiel vergessen machen. Die Turner kamen auch direkt gut ins Spiel und machten zu Anfang direkt 4 schnelle Punkte. Dann kamen die Gäste aus Münster besser ins Spiel und konnten ihr schnelles Transitiongame immer wieder gut umsetzen und zogen den jungen Turner auf 20:11 davon. Im zweiten Viertel war das Spiel der Turner ein wenig statisch und man kam nicht mehr gut zum Korb durch. Die Münsteraner nutzten dies immer wieder, waren mit nur wenigen Pässen am Korb waren und konnten  so einfache Punkte machen. So mussten die Turner mit einem 14-Punkte-Rückstand in die Pause gehen.

In der zweiten Halbzeit fanden die jungen Turner auch kein Mittel gegen das schnelle Passspiel der Gäste, man konnte selber in der Offensive zwar immer wieder Akzente setzen, aber man verfiel dann auch zu sehr in Einzelaktion die nicht erfolgreich waren. Am Ende mussten die Turner eine klare Niederlage hinnehmen, man konnte aber auch zeigen, dass man besser ist als im Hinspiel.

Am nächsten Wochenende geht es zum Lokalderby nach Rheda und Trainer Sebastian König hofft darauf das bis dahin alle krankheits- und verletzungsbedingten Spieler wieder dabei sind und man wieder auf einen vollen Kader im Training und beim Spiel zurückgreifen kann.

 

Endergebnis: 47:88                   Viertelergebnisse: 11:20/10:15/15:28/11:25

 

gespielt haben: Sasic,F.(21 Punkte); Euringer,N.; Nguyen,T.N.; Husemöller,P.-E.; Brickenkamp,B.; Wegmann,M.F.(4 Punkte); Aydar,M.-C.(1 Punkt); Haverland,T.(21 Punkte)

 

Am 11. Spieltag mussten die U14-Turner nach Haltern reisen, man hatte unter der Woche gut trainiert und reiste mit vollem Kader an. Das Spiel fing auf beiden Seiten gut an und beide Teams kamen schnell ins Spiel und konnten beide gut punkten. Die Turner ließen aber leider an der Freiwurflinie einige Punkte liegen und man musste mit einem 2 Punkte Rückstand ins 2. Viertel gehen.

Am ersten Wochenende des neuen Jahres mussten die U14-Turner vom Trainerteam Sebastian König und Miguel Meza zum Nachholspiel vom 6. Spieltag nach Ibbenbüren reisen. Das Spiel ging munter auf beiden Seiten los und beide Teams kamen immer wieder zu guten Abschlüssen, wobei die Turner am Anfang einige Punkte leider liegen ließen und erst in der 4. Minute die ersten Punkte erzielen konnten.