Am ersten Wochenende des neuen Jahres mussten die U14-Turner vom Trainerteam Sebastian König und Miguel Meza zum Nachholspiel vom 6. Spieltag nach Ibbenbüren reisen. Das Spiel ging munter auf beiden Seiten los und beide Teams kamen immer wieder zu guten Abschlüssen, wobei die Turner am Anfang einige Punkte leider liegen ließen und erst in der 4. Minute die ersten Punkte erzielen konnten.

Am 9. Spieltag waren die Turner zu Gast beim ungeschlagenen Tabellenführer aus Leopoldshöhe. Trainer Sebastian König hatte das Team vor dem Spiel auf dieses gut vorbereitet. Das Spiel beider Teams lief schnell und flüssig und es entstand ein guter Spielfluss bei dem beide Teams um jeden Punkt in der Offense und Defense hart gearbeitet haben. Das Spiel war die komplette erste Halbzeit auf Augenhöhe und somit gingen die Turner nur mit einem Punkt Rückstand in die Halbzeitpause.

Stukenbrock. Dank einer geschlossenen Teamleistung, aus der ein glänzend aufgelegter Orlando Gross Cazun mit 35 Punkten herausragte, siegte die Landesligareserve bei Aufsteiger Stukenbrock Wombats verdient mit 94:63 (47:33).

Der am Ende deutliche Erfolg, war allerdings ein hartes Stück Arbeit. Vor allem im ersten Viertel verzweifelten die Turner ein ums andere Mal an der sehr hart abgestimmten Korbanlage. Einfachste Würfe aus der Nahdistanz verließen oftmals wieder den Ring. Weil aber die Flügelspieler von draußen besser zielten und nahezu alle Distanzwürfe ihr Ziel fanden, ging das erste Viertel mit 25:15 klar an den GTV.